Softwarevirtualisierung mit App V 5 192Unser Buch "Softwarevirtualisierung mit App-V 5"

Das deutsche App-V 5 Buch: 496 Seiten Wissen zu Microsoft App-V 5 (5.1 bis HF6). Ab Windows 7 bis Server 2016 mit Zusatzinhalten zu App-V mit VDI, Terminalservern, XenDesktop und SCCM Mit Fragestellungen zum Contentstore, Skripting, Hochverfügbarkeit usw.
6 minutes reading time (1213 words)

Teil 3: Konfiguration von AppDna für ein automatisches App-V 5 Sequencing

DNA180x180der dritte Teil beschreibt die Möglichkeit, mit AppDNA automatisch Softwarepakete für Microsoft App-V und Citrix Application Streaming zu erstellen.

Einstellungen Capturing Image mit Sequencer

Zum Capturing und Sequencen wird ein 64 Bit Sequencer mit deutschem Windows 7 verwendet. Den Sequencer hatten wir als VM schon vorbereitet. Vorbereitet wird der Einsatz noch dem folgenden Ablauf. Hier nur kurz, da die AppDna Doku dazu sehr gut ist. Bitte bei Fragen in der offiziellen AppDna-Doku nachschauen.

Vorweg ein Video, dass den eigentlichen Paketierungsvorgang zeigt:

Teil_1:    

AppDNA Kurzvorstellung – Einführung und Installation von Citrix AppDna

Teil_2:

Analyse von Anwendungen an eine Zielumgebung und Erstellung von Snapshots für die Analyseplattform

Teil_3:        

Konfiguration von AppDNA für ein automatisches App-V 5 Sequencing

  • Anlegen eines lokalen Administrators (admin) auf dem AppDna Server und dem Capturing (Sequencing) System mit dem gleichen Passwort
  • Anlegen einer Freigabe für das Capturing auf dem AppDna Server (sappdnasappna). Freigabe für den lokalen Benutzer (admin Read/Write)
  • Da wir mit VMWare arbeiten: Installation der VMWare Tools – ohne kann sich AppDna nicht mit dem System verbinden
  • Konfiguration eines Autologon (Optional)

 Autologon für Windwos 7/8 und Server 2008/2012

Fehlende Einträge müssen als Reg_SZ angelegt werden.

HKEY_LOCAL_MACHINE Software Microsoft Windows NT CurrentVersion Winlogon 

Wert

Inhalt

Anmerkung

AutoAdminLogon

0 oder 1

Autologin Ein- und Ausschalten

DefaultUserName

Benutzername

Admin

DefaultPassword

Passwort

 

DefaultDomainName

Domäne oder Computername

oder

  • Installation der “Citrix AppDNA VM Configuration.msi” auf dem Capturing/Sequencing Client. Die Datei liegt auf dem AppDna Server unter C:\Program Files (x86)\Citrix\AppDNA\Tools
  • Installation des App-V 5 Sequencers (Alternativ funktionieren auch Citrix Application Streaming und der App-V 4.6 Sequencer!)
  • Reboot und Erstellen eines Snapshots der virtuellen Maschine

Konfiguration für das Capturing Image mit App-V Sequencing

Über Edit/Settings(Install Capure wird ein neues Image in AppDNA eingebunden.

 image044

Figure 37: Konfiguration der AppDNA Capturing Maschiene

Figure 37: Konfiguration der AppDNA Capturing Maschiene

Ein automatisches Sequencing kann mit den folgenden Virtuallisierungssystemen erstellt werden:

- Virtual Server
- VMWare Server
- VMWare Workstation
- Hyper-V
- V-Sphere (etwas verwirrend, hier ist der Knoten remeint. Also lokaler Server Account – root)
- XenServer

In unserm Beispiel ist vSphere zu wählen. Also ein „ESXi“ Host.

Figure 38 AppDNA Hypervisior Support

Figure 38: AppDNA Hypervisior Support

ANMERKUNG: Der Name, der für die Konfiguration vergeben wird, wird später noch für eine Skriptänderung benötigt. Also am besten notieren!

Im nächsten Dialog sind die Anmeldedaten einzugeben.

AppDNA vSphere Benutzerdaten (ESXi Host)

AppDNA vSphere Benutzerdaten (ESXi Host)

Das Capturing benötigt einen Snapshot. Dieser kann ausgewählt oder auch neu erstellt werden!

 Figure 40 ApPDNA Image Snapshot

Figure 40: AppDNA Image Snapshot

 Das Image, dass eingebunden wurde kann nun Anwendungen snapshoten  und sequencen.

Einstellungen für das Sequencing Skript

AppDna hat Module zum automatischen Paketierung von App-V 4.6, App-V 5 und Citrix Application Streaming Anwendungen. Diese können dynamisch in den Analyseprozess mit eingebunden werden oder über eine sogenannte „Forward Path“ Analyse gestartet werden.

Zunächst sind die „InstallCapture“ Einstellungen zu setzen.

image049

Über die Schaltfläche „Import“ wird das Paket für den App-V 5 Sequencer eingefügt.

 AppDNA Install Capture

Figure 41 : AppDna Install Capture

Mit Edit können die Einstellungen in dem Skript bearbeitet werden.

image051

Das in AppDna genutzte VB Skript zum automatischen Sequencen generiert leider für unseren 64 Bit Sequencer bei einer 32 Bit Anwendung nicht den korrekten Pfad. Da wir hauptsächlich mit 32 Bit Anwendungen arbeiten, ist es das einfachste, den Sequencingpfad im Skript zu korrigieren (AppDna 7 – Zeile 742.

ANMERKUNG: Diese Arbeit ist nicht unbedingt notwendig. Erhöht die Rate für funktionsfähige App-V Anwendungen jedoch ungemein.

Figure 42 : AppDna VB Editor

Figure 42 : AppDna VB Editor

dim ps_cmd : ps_cmd = "Import-Module AppVSequencer; New-AppVSequencerPackage -Installer " & Chr(34) & install_path & Chr(34) & " -PrimaryVirtualApplicationDirectory "  & Chr(34) & "c:\\Program Files (x86)\\" &  Chr(34)  & " -Name " & chr(34) & options.SequenceName & Chr(34) 

 Table 1 : AppDna 7 – Zeile 742

Citrix hat vielleicht nur mit einem 32 Bit Sequencer geplant?

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Blog der Autonoware Entwickeler:

What’s under your hood? PowerShell?

ANMERKUNG: Das Verfahren von Autonoware ist generell anders. Besonders in Verbindung mit MSI Files. Am besten einmal in unserem Blog den entsprechenden Artikel anschauen!

Einstellungen für den ForwardPath

Der AppDNA Fordware Path ermöglicht es bestimmte Aktionen zu bestimmten Regeln zu starten. Beispielsweise, wenn der App-V Check durch AppDNA positiv ausfällt, soll automatisch eine Sequence erstellt werden. Die Skripte dazu sind in AppDNA integriert!

Genau so kann aber auch für jedes Paket ein App-V Basispaket erstellt werden. Vielfach ist es so, dass diese auch einwandfrei funktionieren. Bzw. zur manuellen Weiterverarbeitung geeignet sind. Die IT Prozesse zur Automatisierung der Paketiertierung werden an dieser Stelle stark optimiert.

 image053

Unter App-V Primary ist das Erkennungsskript definiert, welches bestimmt, wann eine Aktion durchgeführt wird.

If (currentApplication.Modules.AppV.RAG = RAG.Green) Or (currentApplication.Modules.AppV.RAG = RAG.Amber) Then

In diesem Fall bei RAG Green oder RAG Amber. Das kann leicht auf RAG.Red geändert werden, wenn das automatische Sequencing immer laufen soll. Durch drücken der rechten Maustaste auf die Node „App-V Primary“ kann das Skript „App-V OK“ unter App-V Primary eingehängt werden.

image054image055

Durch einen weiteren druck der rechten Maustaste kann das Skript mit „Set as Active“ als aktives Skript makiert werden.

Noch sind wir nicht durch. Im Skript „App-V OK“ selber ist das Capturing Image definiert, mit dem die automatische Sequence erstellt wird.

An der folgenden Stelle ist das Capturing Image einzutragen:

ProductionManager.RunExecutionProfile(controller, "Snapshot", replaceables, "Default VM Configuration")                               
"Default VM Configuration" wird in diesem Beispiel zu „Virtual Machine 2“ Der Name kann unter Settings/Install Capture eingesehen werden.

Figure 43: AppDNA virtual Machine

 Figure 43: AppDNA virtual Machine

Ablauf einer automatischen Sequencierung

Zum einen kann nun über die „Forward Path“ Funktion eine ganze Reihe von Anwendungen automatisch sequenziert werden. Das ist eine ganz nette Funktion, wenn beispielsweise ein Verzeichnis mit Paketen einmal für App-V 4.6 und später vielleicht für App-V 5 sequenziert werden soll. Oder wenn aktuell noch CAS Pakete benötigt werden.

ANMERKUNG: Für die Konvertierung von Citrix Application Streaming nach App-V 5 können wir auch ein AppDNA Modul mit unserem Konverter „AppBot“ erstellen. Hier würde ich mich über eine Nachfrage sehr freuen!

 Figure 44: AppDNA Forward Path Settings

Figure 44: AppDNA Forward Path Settings

Mit diesem Scenario werden über die Funktion „Evaluate Task“ alle grünen „App-V“ Applikationen gefiltert und automatisch sequenciert.

 image058

Weiterhin besteht die Möglichkeit, auch mit dem Import einer Anwendung gleich ein Sequencing zu erstellen.

 Figure 45: AppDNA App-V 5 Sequencing mit dem Import einer Anwendung

Figure 45: AppDNA App-V 5 Sequencing mit dem Import einer Anwendung

Dazu wie folgt vorgehen:

1.) Über browse die Applikation importieren
2.) Einstellung „App-V 5.0 Sequencer“ als Aktion
3.) UseAutoClick als Engine. Die Dialoge der Installation werden automatisch durchgeklickt
4.) Sequencing Imgae wählen. Im Screenshot ist das „Virtual Machine 2“
5.) Und zuletzt auf „Import“ klicken

Wenn alles korrekt konfiguriert ist, wird die Seqeunce nach einigen Minuten (Blender benötigt ca. 10 Minuten) im Ausgabeverzeichnis abgelegt. Das Paket kann anschließend durch die Anwender getestet werden oder geht zur Weiterverarbeitung an die Paketierung. Das Einsparungsportential ist enorm. Besonders, wenn man bedenkt, dass AppDNA nun auch mit der Platinum Lizenz lizensiert ist.

Wenn ein Kunde Interesse hat, AppDNA ohne Platinum zu nutzen, so können wir diese Aufgabe auch als Citrix Partner übernehmen. Ich würde mich über Anfragen zu Angeboten und Dienstleistungen in diesem Bereich freuen.

Zum Schluss noch ein kurzes Video, welches das automatische App-V 5 Sequencing zeigt:

Über Anmerkungungen und Feedback würde ich mich sehr freuen.

 

Teil_1:    

AppDNA Kurzvorstellung – Einführung und Installation von Citrix AppDna

Teil_2:

Analyse von Anwendungen an eine Zielumgebung und Erstellung von Snapshots für die Analyseplattform

Teil_3:        

Konfiguration von AppDNA für ein automatisches App-V 5 Sequencing

 

SlickGrid ASP.NET, MVC und JSPN Datenzugriff
Teil 2: AppDna Kurzvorstellung – Konfiguration und...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 13. Dezember 2019

Sicherheitscode (Captcha)

Kontakt

Nick Informationstechnik GmbH
WEB : http://www.nick-it.de
TEL : +49 511 165.810.190
MAIL: info(at)nick-it.de

@nickinformation Tweets

MAD Newsletter


Unser Modern Application Deployment Newsletter. Ihre Daten werden auf Grundlage der DSGVO gespeichert. Dazu auch der Link Datenschutz. Sie können sich jederzeit abmelden.


Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi

Most Popular Post

04. Mai 2015
NITCtxPatcher a patchmanager for Citrix XenApp and XenDesktop 7.xMay 2017 The NITCtxPatchManager is back, after some changes from Citrix on the websit...
02. April 2015
NIT-GPOSearch is a free tool to search in the Group Policy (admx, adml) definitions for a specific setting. New in Version 1.2 - search in the domain ...
14. März 2015
Attention: We have completed a new version 2.0. This version is not longer free (Version 1.4 is it). In DACH you can request a conversion with the con...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok