Softwarevirtualisierung mit App V 5 192Unser Buch "Softwarevirtualisierung mit App-V 5"

Das deutsche App-V 5 Buch: 496 Seiten Wissen zu Microsoft App-V 5 (5.1 bis HF6). Ab Windows 7 bis Server 2016 mit Zusatzinhalten zu App-V mit VDI, Terminalservern, XenDesktop und SCCM Mit Fragestellungen zum Contentstore, Skripting, Hochverfügbarkeit usw.
OKT
15
0

Citrix App-V Isolation Groups ab Citrix XenDesktop 7.11

Ctx AppVDot 180x180

Ab der Citrix XenDesktop Version 7.8 ist es möglich, App-V Pakete (.appv Dateien) direkt aus einem Verzeichnis zu nutzen. Damit ist der vollständige Verzicht einer App-V Infrastruktur mit Publishing- und Managementserver möglich. Was dabei gefehlt hat, waren die App-V „Connection Groups“. Mit XenDesktop 7.11 hat Citrix „Isolation Groups“ in das Produkt integriert. Damit sind letztendlich nichts Anderes als eine App-V „Connection Group“ gemeint. Die jedoch mit etwas Citrix XenDesktop Magie gemischt wurde, um die Nutzung von „Connection Groups“ stark zu vereinfachen. Die „Isolation Groups“ können nur mit direkt, über ein Verzeichnis importierten App-V Paketen genutzt werden. Pakete, die über eine App-V Infrastruktur (App-V Management Server) kommen, können nicht in eine Citrix Isolation Group gesteckt werden. Das ist auch nicht nötig, da mit einer App-V Infrastruktur „Connection Groups“ definiert werden können, die wiederum beim Anwendungsstart auf das jeweilige Endgerät synchronisiert werden.

Weiterlesen
  6755 Aufrufe
6755 Aufrufe
JUN
25
0

Löschen des App-V Caches

FKreisWie in einem anderen Artikel bereits beschrieben, kann es bei der Bereitstellung von App-V Paketen auf provisionierten Servern zu Problemen (Appcrash) kommen, sofern man nicht die Funktion "Cache in Device RAM with Hard Disk Overflow" des Provisioning Servers nutzt oder den App-V Cache auf das persistentes Laufwerk auslagert.
Macht man letzteres muss sichergestellt sein, dass der App-v Cache nach jedem Reboot des Servers gelöscht wird, da es sonst zu Problemen beim Import der Pakete durch den App-V Client kommt.
http://blogs.msdn.com/b/sgern/archive/2014/05/26/10528435.aspx

Leider ist es nicht möglich, den App-V Cache (in unserem Fall "D:\App-V") so ohne weiteres bei jedem Neustart zu löschen, da dem SYSTEM Konto teilweise die entsprechenden Berechtigungen fehlen (Access denied).

Weiterlesen
  10640 Aufrufe
10640 Aufrufe
MAI
12
0

AppBot Application Profiler packages to App-V converter

AppBot 180x180The full version is online: www.software-virtualisierung.de/appbot

AppBot CtxStr2AppV version 1.2 is ready and we have a public trial version!

AppBot is for conversion and migration of Citrix Application Streaming packages (Streaming Profiler) to Microsoft App-V 5. The App-V application (virtual application) can be integrated directly in XenApp 7.5.

In recent months, we have eliminated many bugs and integrated a licensing system in our software.

You can save much time, using the AppBot in your migration projects (to App-V and Server 2012). You will find the download and also some test packages. Therefore, please press the "Continue reading" button.

Weiterlesen
  5586 Aufrufe
5586 Aufrufe
APR
08
0

App-V XenDesktop 7.0, XenApp 6.5 und Citrix Provisioning Services Appcrash

XenAppMit den Citrix Provisioning Services, XenDesktop 7.x und App-V 5.0 gibt es noch so einige Probleme. Hier wollen wir diese kurz zusammenfassen und eine Konfigurationshilfe bieten. Merkmal einer solchen Konfiguration ist der AppCrash der App-V Anwendung. Wenn das passiert, geht teiweise nichts mehr. Andere App-V 5 Anwendungen laufen noch. die gecrashte Anwendung machmal gar nicht mehr. Merkmal ist der Stopfehler 0xc0000005

Dies ist ein Problem, dass ab XenDesktop 7.1 gelöst sein soll. Jedoch setzen viele Kundenumgebungen noch auf XenApp 6.5 mit PVS und wollen nicht auf die neueren Produkte gehen.

Der Fix soll wohl die neue Option "Cache in Device RAM with Hard Disk Overflow" sein. CTX139627. Der Fehler tritt aber anscheinend auch mit den 7.1er Komponenten und der genannten Option auf. Nicht immer mit dem Fehlercode 0xc0000005. Der Workaround dazu findet sich untem im Text.

 

Weiterlesen
  8380 Aufrufe
8380 Aufrufe
FEB
17
0

AppVFileFormatLibrary eine C# Libary für den direkten Zugriff auf AppV 4.6 Files unter einer BSD Lizenz

App V SFT Examinier 180x180Für den geplanten eigenen App-V 4.6 nach App-V 5 Konverter suchen wir nach einer Möglichkeit für den direkten Zugriff auf die Dateien und die Registrierung in einem App-V File. Wir sind fündig geworden. Unter dem Link:

http://appvlib.codeplex.com/SourceControl/latest

Weiterlesen
  5177 Aufrufe
5177 Aufrufe
FEB
13
0

App-V SystemGuard und der Terminalserver

b2ap3_thumbnail_App-V_Logo_Smal.pngTief in jedem App-V Client verankert arbeitet der SystemGuard. Das ist die Technologie, die es erlaubt, Applikationen auszuführen, ohne dass sie lokal installiert werden müssen und ohne dass sie das Betriebssystem des Host-Computers verändern.

V Applikationen sind mit einem eigenen Anwenderspezifischen Verzeichnis in der virtuellen Umgebung versehen. Das ist die sogenannte Sandbox für alle benutzerspezifischen Anwendungseinstellungen und für die Anwendung selber. Es besteht keine Abhängigkeiten von der oder
Auswirkungen auf die Konfiguration der Maschine, auf der die Applikationen laufen. Als Resultat erlaubt App-V, jede Applikation parallel zu anderen Applikationen ohne Konflikte auf dem gleichen Computer auszuführen.

Weiterlesen
  7460 Aufrufe
7460 Aufrufe
JAN
26
0

Evaluation und Test AutonoWare ConversionBox – automatisiertes App-V Sequencing

AutowAutonoWare ist mit der ConversionBox angetreten, um den Paketierungsprozess für App-V zu revolutionieren. Die Erstellung von App-V Paketen erfolgt vollautomatisch. Die Installation von MSI Paketen soll robuster ablaufen und somit eine höhere Konvertierungsrate erreicht werden, als bei einem konventionellem Sequencing.

Die Ausgabe mit der ConversionBox erfolgt für App-V 4.6 und für App-V 5.0. Vom Aufbau her können mit der Software hunderte MSI Pakete an einem Tag konvertiert werden.

Der Hersteller AutonoWare verbucht für jede „erfolgreiche“ Konvertierung eine Lizenz über einen Lizenzzähler. Dabei ist mit einer erfolgreichen Konvertierung jedoch nicht die Funktion gemeint, sondern nur die Umwandlung in ein App-V Paket. Die ersten Zehn Umwandlungen sind dabei erst einmal zum Testen. Daher kann man sich diese Software auch erst einmal kostenfrei ins Haus holen und an den eigenen „Problemfälle“ kostenlos ausprobieren.

Weiterlesen
  5544 Aufrufe
5544 Aufrufe
JAN
17
0

XenDesktop 7 und App-V

XD7 smalMit XenDesktop 7 gibt es nun eine direkte App-V Unterstützung. Eine Integration des Citrix Application Streamings wird es mit Server 2012 und XenDesktop 7 nach aktuellem Kenntnisstand nicht geben.

Entscheident ist, dass XenDesktop 7 auch der Nachfolger von XenApp 6.5 ist. Gerade in Migrationsbereich sollten Terminalserver-Umgebungen verstärkt auf App-V von Microsoft setzen. Das verbessert gleichzeitig die Wartbarkeit des Masterimages bei der gleichzeitigen Nutzung von PVS. App-V kann mit einem zentralen Cache arbeiten. Somit kann ein Administrator Anwendungen in diesem zentralen Cache updaten und muss das Master Image nicht verändern.

Weiterlesen
  11802 Aufrufe
11802 Aufrufe
JAN
16
0

App-V Lizensierung für Ihre Desktop und Terminalserver Umgebungen

FingerMit Server 2012 ist nun der Umstieg vom Citrix Application Streaming auf App-V zu planen. Hier stellt sich als erstes die Frage nach der Lizensierung.

In der Vergangenheit war der Einsatz von App-V und dem Microsoft Desktop Optimization Pack fast nur für Volume Licensing Kunden möglich.

Heute stehen hier andere Möglichkeiten zu Lizensierung bereit. Schon in den Microsoft TSCAL Lizenzen (Terminalserver Zugriffslizenz) ist nun die App-V Lizenz für die Microsoft Software-Virtualisierung enthalten.

Somit ist hier schon ein Umstieg vom Citrix Applikation Streaming auf Microsoft App-V zumindest auf Terminalservern problemlos möglich.

Weiterlesen
  10235 Aufrufe
10235 Aufrufe
JAN
13
0

Installation des App-V 5 Management- und Publishingservers

wheelFür die XenDesktop 7 Integration wird ein App-V 5 Management und Publishing Server benötigt. Dieser wird über das Citrix Studio dynamisch durchsucht, um mögliche Anwendungen zu veröffentlichen. Dieser Artikel beschreibt die Installation des App-V 5 Publishing- und Management Servers. Mit App-V 5 hat sich hier einiges zu der Version 4.6 geändert. Im Großen und Ganzen gefallen mir die Ansätze mit der Web Integration jedoch sehr gut. Wir haben die App-V Serverkomponenten in diesem Beispiel auf einem Server 2012 System installiert. Die XenDesktop 7 Integration und die generelle Integration des App-V Clients zeigen wir in späteren Tutorials.

Weiterlesen
  5590 Aufrufe
5590 Aufrufe

Kontakt

Nick Informationstechnik GmbH
WEB : http://www.nick-it.de
TEL : +49 511 165.810.190
MAIL: info(at)nick-it.de

@nickinformation Tweets

Most Popular Post

04. Mai 2015
NITCtxPatcher a patchmanager for Citrix XenApp and XenDesktop 7.xMay 2017 The NITCtxPatchManager is back, after some changes from Citrix on the websit...
02. April 2015
NIT-GPOSearch is a free tool to search in the Group Policy (admx, adml) definitions for a specific setting. New in Version 1.2 - search in the domain ...
14. März 2015
I released the Citrix Application Streaming (XenAppStreaming) Converter with source code on GitHubhttps://github.com/AndreasNick/CtxStr2AppV I ho...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok