Softwarevirtualisierung mit App V 5 192Unser Buch "Softwarevirtualisierung mit App-V 5"

Das deutsche App-V 5 Buch: 496 Seiten Wissen zu Microsoft App-V 5 (5.1 bis HF6). Ab Windows 7 bis Server 2016 mit Zusatzinhalten zu App-V mit VDI, Terminalservern, XenDesktop und SCCM Mit Fragestellungen zum Contentstore, Skripting, Hochverfügbarkeit usw.
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Nick ist seit 1998 in der IT als Berater tätig mit Schwer-punkt auf Microsoft App-V und MSI Paketerstellung, Citrix Terminalservices und der Automatisierung der IT-Administration. Seit 2007 selbstständig und heute Inhaber der IT-Beratungsfirma „Nick Informationstechnik GmbH“.Im Bereich App-V sind insbesondere seine Tools App...Bot zur Konvertierung von Citrix Application Streaming Paketen nach App-V und der V-Injector zu erwähnen, welche es ermöglichen, App-V Pakete ohne den App-V Sequencer zu bearbeiten. Weiterhin stellt Andreas Nick Tools für ein automatisiertes Patchmanagement für Citrix XenDesktop und XenApp Umgebungen zur Verfügung. Privat ist Andreas Nick verheiratet und Vater von zwei Söhnen. http://www.nick-it.dehttp://www.appbot.dehttp://www.coremag.de     Mehr
OKT
16
0

Übersicht der Neuerungen von App-V 5.0 bis 5.1 über SP1 bis SP3

AppVBalls2 180x180App-V 5 , die überarbeitete Version der Anwendungsvirtualisierung aus Microsofts Desktop Optimization Pack ist inzwischen drei Jahre alt und mit den Verschiedenen Versionen hat sich einiges geändert. Der große Sprung war letztlich die Einführung der Version 5.0, die sich Architektonisch stark von 4.6 unterschieden hat. Beispielsweise sind mit App-V 5 die Paketdateien wieder im Dateisystem des Windows Clients zu finden. Bei App-V 4.6 war es noch ein großer Filecontainer.

Im Folgenden eine Übersicht aller Änderungen und neuen Funktionen, die mit den Verschiedenen Versionen gekommen sind. Entscheidend dabei, es gab immer wieder Einschränkungen mit vorhandenen Paketen nach einem Major-Update. Diese Probleme wurden später alle durch Microsoft Hotfixes beseitigt. Wenn man also Teile der vorhandenen Anwendungen nicht neu paketieren möchte, so sollte man nach einem neuen Release zumindest einige Monate warten.
Erst im August ist App-V 5.1 erschienen. Eine wie ich finde interessante Evolution des Produktes.

Weiterlesen
  6600 Aufrufe
Markiert in:
6600 Aufrufe
OKT
05
0

Starten einer lokal installieren Anwendung in einer virtuellen App-V Blase

appVBlockedge 180x180App-V 5.x ermöglicht es einer lokal installierten Anwendung auf einem Windows System in eine virtuelle Blase hinein zu starten. Also den Inhalt des Virtuellen Paketes für lokale An-wendung sichtbar zu machen. Das ist nicht nur für Middleware interessant, sondern auch zum Debuggen von App-V Paketen. Hier gibt es mehrere Verfahren.

In diesem Artikel werden die einzelnen Möglichkeiten aufgeführt und mit Beispielen erklärt.

Weiterlesen
  7171 Aufrufe
Markiert in:
7171 Aufrufe
SEP
08
1

NITCtxPatcher for XenApp 6.x

We love XenApp 6.5Here is the next version of our patch manager for Citrix XenApp 6 and XenApp 6.5. This version is free and requires only one registration and the request to announce annotations and error in the support-forum. Now I write first of all no new instructions. Also this Blog will grow with the versions.

Do you search for a version for XenApp or XenDesktop 7.x ? You find them >here<

I would like to thank all for the nice feedbacks to our patch manager for XenDesktop 7.6. Especially still once with my employee Martin von Hessert who had the idea for these tools

For visitors from Germany (special - Niedersachsen, Hannover und  Hamburg) : Wir, die Nick Informationstechnik GmbH, würden Sie gerne bei Ihren Migrationsprojekten, Performance Problemen, Reviews und Automatisierung zu XenApp 7.6 und App-V 5 unterstützen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Kontaktformular Info[at]nick-it.de

 

Image 1 : Screenshot with Japanese Citrix hotfixes

Weiterlesen
  16303 Aufrufe
Markiert in:
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Andreas Nick
Awesome!
Donnerstag, 17. September 2015 09:41
16303 Aufrufe
JUL
16
0

Kurztest Atlantis virtual Appliance USX

image001Diesmal geht es nicht um Software-Virtualisierung, sondern um Storage-Virtualisierung mit dem Hersteller Atlantis und der USX Appliance. Diese gibt es sowohl als Hardware, als auch als Software Lösung. Es geht hier nicht um einen Test bis ins letzte Detail der Appliance.

Die in den USA sehr erfolgreich Atlantis Computing, Inc. ist als Storage Hersteller neu am deutschen Markt. Vor kurzem wurde eine Niederlassung in München gegründet. Die Produkte versprechen die Storage Landschaft radikal zu verändern. Das mit Software-definierten Speicherplattform (Software-defined Storage). Unter Einbeziehung von Arbeitsspeicher und SSD Kapazitäten. Der Hersteller verspricht, mit der Atlantis USX eine bessere Leistung als mit den schnellsten „All-Flash-Array“ Systemen anderer Hersteller. Und das zu einem günstigeren Preis für den Endkunden.

Weiterlesen
  8631 Aufrufe
Markiert in:
8631 Aufrufe
JUL
14
0

Wie kommt man an App-V 5 und zu App-V 5?

App-V-Balls_180x180App-V ist mit dem MDOP (dem Microsoft Desktop Optimization Pack) vor kurzem als Download im Microsoft Action Pack aufgetaucht. Eine Tatsache, die mich sehr gefreut hat. Wir sind selber bei sehr vielen Kunden mit App-V 5 Projekten aktiv und haben extrem viel Erfahrung. Nur hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt seit ca. einem Jahr keine Möglichkeit mehr, selber noch an die Produkte zu kommen.
Ein Grund, etwas weiter auszuholen und etwas dazu zu schreiben.

Weiterlesen
  6658 Aufrufe
Markiert in:
6658 Aufrufe
JUL
10
0

Powershell Spielereien

Powershell Switch 180x180Im Laufe der Zeit haben sich einige Skripte, meist zu Testzwecken angesammelt, die aber durchaus nützlich sein können. An dieser Stelle eine veröffentlichung meiner Snipets. Dieser Beitrag kann später noch ergänzt werden.

Weiterlesen
  4018 Aufrufe
4018 Aufrufe
JUL
10
0

Powershell Backup mit Winrar

WRar180x180Vor einiger Zeit hatte ich das Problem, dass ich gerne Einzelbackups aller Spiele von Uplay und Origin haben wollte. Also einige löschen und später, bei Bedarf wieder recovern. Dafür habe ich dann ein kurzes Powershell Skript geschrieben, dass in Verbindung mit Winrar genau das erledigt. Ein Recovery habe ich nie getestet. Jedoch das Backup.

Hier das Skript dazu. WinRar muss installiert sein. Besonders die Nutzung von Winrar zur Archivierung mit Powershell dürfte auch für viele andere Zwecke Interessant sein.

Ich plane dafür ein Tool zu Bauen. Also ein Backup und Recovery Tool für Origin, UPlay und Steam. Hätte daran jemand interesse?

Weiterlesen
  3783 Aufrufe
3783 Aufrufe
JUL
10
0

Citrix PVS Connection check mit Powershell

citrix PVSFür die Systemüberwachung reicht es machmal nicht, die Serververfügbarkeit zu prüfen. Wir hatten vor kurzem das Problem, dass ein PVS Server aus Netzwertechnischen Gründen verfügbar und voll finktionsfähig war, aber leider dennoch keine Images gestreamt hat. Zur Überwachung mit SCOM ist ein kleiner Powershell Skript entstanden, dass die Verbindungen von einem Citrix PVS Server überpruft. 

Wenn wir 0 Verbindungen haben, ist etwas nicht OK und das Skript liefert "False" zurück. Im Folgenden das genannzte Skript.

Weiterlesen
  6107 Aufrufe
6107 Aufrufe
JUN
22
0

Citrix Studio XenDesktop startet langsam und mit dem Fehler

citrix

Hier kommt das alte Problem mit der Zertifikatprüfung wieder hoch. Das Signierte Programm Prüft beim Start die Gültigkeit der Zertifikate. Hat der Server keine Internetverbindung, dann kommt des zu einem Stark verzögerten Start und zu der Fehlermeldung

Das Problem, den Zertifikatcheck im Browser abzuschalten ist, dass das eine riesige Sicherheitslücke in das System reißt. Alternativ können auch die Citrix Stammzertifikate exportiert und wieder importirt werden.

Weiterlesen
  4711 Aufrufe
4711 Aufrufe
MAI
14
5

MSP Productcode mit Powershell auslesen

MSPPS 180x180Ein Windows Installer-Patch (MSP-Datei) ist eine Paketdatei, ein die Updates für eine bestimmte Anwendung enthält und beschreibt, welche Versionen der Anwendung gepatcht werden kann. Der Vorteil eines MSPs ist, dass nur die Dateien enthalten sind, die sich zu einem MSI ändern. MSP werden für Minor Releases eingesetzt (i.d.R. kleine Updates). Ich selber habe ein Tool in der Hinterhand, dass  binäre Differenzen für extrem kleine Patches verteilen kann (wird denn demnächst veröffentlicht).

In dem Patch enthalten ist u.a. ein Productcode und ein Patchcode für die zu ändernde Anwendung. Passt der Productcode zu einer installierten Anwendung, kann gepatched werden. Es ist also praktisch, diesen Code schon vor einer Installation zu ermitteln, um eine Softwareverteilung zu optimieren. Im Folgenden werden zwei Lösungen mit Powershell gezeigt.


Wie bekommt man den Productcode heraus? Eine Variante ist die Installation auf Codeplex: MSI Powershell Module. Der Nachteil dieses Modules ist, dass dafür auch wieder ein MSI installiert werden muss. Dies beinhaltet wiederum Komponenten des Windows Installer XML. Also nichts, was einfach in ein Paket eingebunden werden kann.Das MSI Powershell Module ist im übrigen sehr gut und ich kann das sehr empfehlen für komplexere Dinge. Nach der Installation bekommt man beispielsweise so die Daten einer MSI Datei:

get-msicomponentinfo `
    | where { $_.Path -like 'C:\Program Files\*\Common7\IDE\devenv.exe'} `
    | get-msiproductinfo

Vor kurzen habe ich nach einer Möglichkeit, gesucht, den Productcode eines eines MSP auszulesen, ohne diesen Overhead. Das COM Object "WindowsInstaller.Installer" bietet diese Möglichkeit. Der Vorteil ist, dass diese Funktionen leicht bei Installationen eingesetzt werden können. Also zum Abgleich, ob ein Patch für ein System geeigent ist. Demnächst baue ich das genau so in unseren Citrix XenApp Patcher ein.

Auslesen des "Display Name" des Patches mit Powershell. Achtung, dieser ist nicht immer im MSP enthalten:

function Get-MSPDisplayName {
<# 
.SYNOPSIS 
    Get the Display Name from an Microsoft Installer Patch MSP
.DESCRIPTION 
    Get Display Name from an Microsoft Installer Patch MSP (Andreas Nick 2015)
.NOTES 
    $NULL for an error
.LINK
.RETURNVALUE
  [String] Display Name
.PARAMETER
  [IO.FileInfo] Path to the msp file
#>
function Get-MSPDisplayName {
	param (
		[IO.FileInfo] $patchnamepath
	)
	try {
		$wi = New-Object -com WindowsInstaller.Installer
		$mspdb = $wi.GetType().InvokeMember("OpenDatabase", "InvokeMethod", $Null, $wi, $($patchnamepath.FullName, 32))
		$su = $mspdb.GetType().InvokeMember("SummaryInformation", "GetProperty", $Null, $mspdb, $Null)
		[String] $displayName = $su.GetType().InvokeMember("Property", "GetProperty", $Null, $su, 6)
		return $displayName
	}
	catch {
		Write-Output $_.Exception.Message
		return $NULL
	}
}

Auslesen des Productcodes eines Microsoft Patches (MSP) mit Powershell:

<# 
.SYNOPSIS 
    Get the Product Code from an Microsoft Installer Patch MSP
.DESCRIPTION 
    Get a Product Code from an Microsoft Installer Patch MSP (Andreas Nick 2015)
.NOTES 
    $NULL for an error
.LINK
.RETURNVALUE
  [String] Product Code
.PARAMETER
  [IO.FileInfo] Path to the msp file
#>
function Get-MSPProductcode {
	param (
		[IO.FileInfo] $patchnamepath
	)
	try {
		$wi = New-Object -com WindowsInstaller.Installer
		$mspdb = $wi.GetType().InvokeMember("OpenDatabase", "InvokeMethod", $Null, $wi, $($patchnamepath.FullName, 32))
		$su = $mspdb.GetType().InvokeMember("SummaryInformation", "GetProperty", $Null, $mspdb, $Null)
		#$pc = $su.GetType().InvokeMember("PropertyCount", "GetProperty", $Null, $su, $Null)
		
		[String] $productcode = $su.GetType().InvokeMember("Property", "GetProperty", $Null, $su, 7)
		return $productcode
	}
	catch {
		Write-Output $_.Exception.Message
		return $NULL
	}
}

Auslesen des Patchcodes eines MSP Patches mit Powershell:

<# 
.SYNOPSIS 
    Get the Patch Code from an Microsoft Installer Patch MSP
.DESCRIPTION 
    Get a Patch Code from an Microsoft Installer Patch MSP (Andreas Nick 2015)
.NOTES 
    $NULL for an error
.LINK
.RETURNVALUE
  [String] Product Code
.PARAMETER
  [IO.FileInfo] Path to the msp file
#>
function Get-MSPPatchcode {
	param (
		[IO.FileInfo] $patchnamepath
		
	)
	try {
		$wi = New-Object -com WindowsInstaller.Installer
		$mspdb = $wi.GetType().InvokeMember("OpenDatabase", "InvokeMethod", $Null, $wi, $($patchnamepath.FullName, 32))
		$su = $mspdb.GetType().InvokeMember("SummaryInformation", "GetProperty", $Null, $mspdb, $Null)
		$pc = $su.GetType().InvokeMember("PropertyCount", "GetProperty", $Null, $su, $Null)
		#Write-Host $pc
		[String] $patchcode = $su.GetType().InvokeMember("Property", "GetProperty", $Null, $su, 9)
		return $patchcode
	}
	catch {
		Write-Output $_.Exception.Message
		return $NULL
	}
}

 

Weiterlesen
  8405 Aufrufe
Markiert in:
Neueste Kommentare
Andreas Nick
Mal ein Schnelltest mit einem MSP aus c:\windows\installer. Alles mit 32/64 Bit und PowerShell V2 und V5. Alles ok. Ich vermute es... Weiterlesen
Montag, 06. Juni 2016 15:04
Andreas Nick
Hallo Frank, Hier die Lösung. Ich hatte das Skript noch liegen und irgendwann einmal im Internet herausgesucht. Damit kann man Da... Weiterlesen
Montag, 06. Juni 2016 15:56
Andreas Nick
Hier noch eine Variante zum Auslesen von Metadaten, die für MSI und MSP Pakete funktioniert. Das Paket ist mir gerade aus der letz... Weiterlesen
Mittwoch, 08. Juni 2016 20:37
8405 Aufrufe

Kontakt

Nick Informationstechnik GmbH
WEB : http://www.nick-it.de
TEL : +49 511 165.810.190
MAIL: info(at)nick-it.de

@nickinformation Tweets

MAD Newsletter


Unser Modern Application Deployment Newsletter. Ihre Daten werden auf Grundlage der DSGVO gespeichert. Dazu auch der Link Datenschutz. Sie können sich jederzeit abmelden.


Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi

Most Popular Post

04. Mai 2015
NITCtxPatcher a patchmanager for Citrix XenApp and XenDesktop 7.xMay 2017 The NITCtxPatchManager is back, after some changes from Citrix on the websit...
02. April 2015
NIT-GPOSearch is a free tool to search in the Group Policy (admx, adml) definitions for a specific setting. New in Version 1.2 - search in the domain ...
14. März 2015
I released the Citrix Application Streaming (XenAppStreaming) Converter with source code on GitHubhttps://github.com/AndreasNick/CtxStr2AppV I ho...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok