Softwarevirtualisierung mit App V 5 192Unser Buch "Softwarevirtualisierung mit App-V 5"

Das deutsche App-V 5 Buch: 496 Seiten Wissen zu Microsoft App-V 5 (5.1 bis HF6). Ab Windows 7 bis Server 2016 mit Zusatzinhalten zu App-V mit VDI, Terminalservern, XenDesktop und SCCM Mit Fragestellungen zum Contentstore, Skripting, Hochverfügbarkeit usw.
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Nick ist seit 1998 in der IT als Berater tätig mit Schwer-punkt auf Microsoft App-V und MSI Paketerstellung, Citrix Terminalservices und der Automatisierung der IT-Administration. Seit 2007 selbstständig und heute Inhaber der IT-Beratungsfirma „Nick Informationstechnik GmbH“.Im Bereich App-V sind insbesondere seine Tools App...Bot zur Konvertierung von Citrix Application Streaming Paketen nach App-V und der V-Injector zu erwähnen, welche es ermöglichen, App-V Pakete ohne den App-V Sequencer zu bearbeiten. Weiterhin stellt Andreas Nick Tools für ein automatisiertes Patchmanagement für Citrix XenDesktop und XenApp Umgebungen zur Verfügung. Privat ist Andreas Nick verheiratet und Vater von zwei Söhnen. http://www.nick-it.dehttp://www.appbot.dehttp://www.coremag.de     Mehr
OKT
07

Impressum

Nick Informationstechnik GmbH
Dribusch 2
30539 Hannover

Registergericht Amtsgericht Hannover 
Geschäftsführer Dipl. Ing (FH) Andreas Nick

Tel.: +49 511.165.810.190
Fax.: +49 511.165.810.199

E-Mail: info[AT]nick-it.de

Registergericht: Amtsgericht Hannover,
Registernummer: HRB 202449

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE270870723

Haftungsausschluss

Alle enthaltenen Informationen werden hinsichtlich ihrer Richtigkeit und Vollständigkeit mit größter Sorgfalt kontrolliert. Eventuelle Fehler sind dennoch nicht auszuschließen. Nick Informationstechnik kann daher nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen.
Nick Informationstechnik GmbH kontrolliert nicht die Inhalte der von diesen Seiten verlinkten Internetauftritte. Wir weisen deshalb darauf hin, dass jegliche Haftung ausgeschlossen ist. Nick Informationstechnik GmbH haftet auch nicht für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn, die aus der Nutzung unseres Internetauftrittes oder darin enthaltener Software resultieren.

 Urheberrechte

Die Inhalte des Nick Informationstechnik GmbH Internetauftrittes sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Jede Verwendung von Texten und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne die schriftliche Zustimmung der Nick Informationstechnik GmbH urheberrechtswidrig und somit strafbar. Insbesondere gilt das für die Vervielfältigung, Übersetzung oder die Verwendung in elektronischen Systemen. Die vorliegenden Inhalte enthalten eingetragene Handelsnamen, Warenzeichen und Gebrauchsnamen. Auch wenn diese nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Hinweise zu einigen der benutzten Bildern gem. der Lizenzbestimmungen

© Coloures-Pic - Fotolia.com
© Rido - Fotolia.com
© sellingpix - Fotolia.com
© Coloures-Pic - Fotolia.com
© Picture-Factory - Fotolia.com
© valdezrl - Fotolia.com
© pixeltrap - Fotolia.com
© Scanrail - Fotolia.com
© Nikolai Sorokin - Fotolia.com
© Nmedia - Fotolia.com
© buchachon - Fotolia.com
© frank peters - Fotolia.com

 

 

Weiterlesen
  3529 Aufrufe
3529 Aufrufe
OKT
07

Prüfung der sicheren Verbindungen im Kaspersky Internet Security

KA 180 180

Wenn man viel mit Lösungen aus der Blackbox wie der Virtual Center Appliance oder anderen webbasierten Lösungen arbeitet, kann man leicht erkennen, dass das Zertifikat auf den administrativen Webseiten dieser Produkte ein Selb signiertes ist. Im Browser wird hierbei die Adresse rot markiert. Nun muss man schon in den meisten Browsern so einen Zugriff extra erlauben. Da kommen dann Meldungen wie "Diese Verbindung ist nicht sicher" oder ähnlich und es wird geschaut, wie man eine Ausnahme erreichen kann. Eine einfache Lösung ist beispielsweise ein einfacher Namenseintrag in der Hosts Datei des Clients und der Import des Stammzertifikats der Appliance. Oder man ignoriert das Ganze. Für den Produktivbetrieb wird man die Zertifikate austauschen. Um mal schnell zu testen ist das jedoch zu viel Aufwand.

Kaspersky Internet Security hat einen weiteren Sicherheitsmechanismus. Hier wird auch das Zertifikat geprüft und ob die Verbindung sicher ist. Das ist für online Banking durchaus sinnvoll. In diesem Artikel zeigen wir auf, wie die Funktion deaktiviert werden kann.

Weiterlesen
  5691 Aufrufe
5691 Aufrufe
OKT
06
0

Die ultimative Methode um mit Powershell .lnk Verknüpfung mit Icon zu erzeugen

posh 180x180Mir ist aktuell keine direkte Methode bekannt, mit der man mit einem einzigen Befehl eine Verknüpfung mit Parametern in Powershell erstellen kann. Jedoch kann man Objekte wie das WScript.Shall auch in PowerShell benutzen. Ich erinne mich zumindest wage, dass es in diesem Bereich eine Neuerung gab, konnte aber nichts finden. Hier nun dennoch die ultimativen Powershell Funktionen zur Erstellung von Shortcus. Dabei u.a. auch die Möglichkeit, administrative Shortcuts zu erzeugen, die eine Elevation der Anwendung bewirken. Als Parameter kann ein "ico" Icon File angegeben werden und ansonsetn wird versucht, mit den "Special Folders" zu arbeiten.

Weiterlesen
  6374 Aufrufe
6374 Aufrufe
OKT
04
0

Shortcut Management mit App-V zur Bereitstellung von Dokumenten (PDF) und Skripten

GridCube White 128x128Dieser Artikel zeigt, wir mit Microsoft App-V Shortcuts auf Dokumente (Pdf, Word usw. ) und auf Skripte erstellt und verwaltet werden können. Mit dem App-V Management Server können direkt neue Shortcuts für Webseiten (URLS) erstellt werden, die anschließend bei bestimmten AD-Gruppen im Startmenü erstellt werden. Die Anwendungen laufen dabei außerhalb der virtuellen Umgebung, da durch die Lokalen Skripte die „Balse“ verlassen wird.

Mit Citrix XenApp 6.5 gab es ein Shortcut Management für Dokumente, Weblinks oder auch Skripte. Das bedeutet, es konnte im Systemmanagement für XenApp ein Shortcut (definition Shortcut: Datei Verknüpfung oder auch Link) erstellt werden und später wurde diese automatisch im Startmenü oder auch auf über das Citrix Webinterface (heute StoreFornt) bereitgestellt. Diese Funktion ist mit XenDesktop 7.x verloren gegangen.
Einer unserer Kunden hatte einen ganzen Haufen dieser Shortcuts und den Bedarf, diese irgendwie in das neue XenDesktop 7.9 System mit App-V zu integrieren. Kurz, wir haben hier eine Lösung gefunden, um mit App-V das Startmenü mit Shortcuts und Applikationen zu verwalten. Voraussetzung ist ein App-V Management- und Publishing Server, um Verknüpfungen auf Gruppen berechtigen zu können.

Weiterlesen
  3307 Aufrufe
3307 Aufrufe
AUG
12
0

App-V 5 xmind 7.5 update 1 recipe

xmind 180 180XMind is a mind mapping and brainstorming software. The simple version is free.  It supports fishbone diagrams, tree diagrams, organization charts, spreadsheets for Mind Maps.

It is a little bit tricky to sequence this application with app-v 5. Here is the App-V recipe for xmind 7.5 update1.

 

 

 

 

Weiterlesen
  4517 Aufrufe
4517 Aufrufe
JUN
17
0

My Citrix, VMware and Microsoft (app-v) Blender art

17 06 2016 11 28 21

Several people have asked me where the many great pictures come from and how they can use it. Do you like my Bleder rendered App-V, Citrix and VMware Blog art?
The use of the high-resolution images in your "technical" blogpost and (or) parts of the pictures is allowed, if you place two backlinks to my blogs

http://www.Software-Virtualisierung.de"

and

http://www.andreasnick.com (coming soon, a completely English blog).

It is not allowed to use the images outside of a “technical” blogs. Here are the pictures in (different) high resolution ("Save As" to get the full resolution ).

Weiterlesen
  3291 Aufrufe
3291 Aufrufe
JUN
13
2

XenDesktop 7.8 und die AppDisk

citrixXenDesktop 7.8 bringt für die Anwendungsbereitstellung als Neuerung die AppDisk-Funktion. Damit ist ein Festplatten-Layering-Verfahren gemeint, bei dem über ein Masterimage weitere Layer (AppDisks) eingebunden bzw. überlagert werden, die Anwendungen enthalten. Bei der TechExchange 2015 in Berlin nannte ein Kollege das Verfahren schon „Citrix Application Streaming (CAS) 2.0“. Aber das ist es nicht. Das Verfahren unterscheidet sich davon in der Hinsicht, dass die Anwendungen genau an der Stelle im Dateisystem erscheinen, an welcher sie installiert wurden. Also beispielsweise unter „c:\program Files\Meine Anwendung“. 

image002

Beim CAS waren die Anwendungen in den RADE Cache redirected. Es wurde also ein umgelenktes Dateisystem genutzt. Wir erinnern uns: CAS wurde 2014 abgekündigt und als Neuerung wurde in XenDesktop die Unterstützung für Microsoft App-V integriert. Wir haben Ende 2014 daher einen Konverter von Citrix Application Streaming nach App-V veröffentlicht (den AppBot – Version für App-V 5.1 nur noch auf Anfrage). Warum also ein weiteres Verfahren, wenn nicht einmal das gut funktionierende eigene CAS weiter unterstützt wurde? Für VDA (Windows Client) und Terminalserver muss App-V bei Microsoft mit lizensiert werden, daher hat es Sinn gemacht, hier Kosten zu sparen.

   

Weiterlesen
  5121 Aufrufe
Neueste Kommentare
Andreas Nick
Es wird immer auf ein Differenzimage verlinkt. Das ist dann die AppDisk (nur für XenServer und VMware). Die einzige alternative, w... Weiterlesen
Dienstag, 28. Juni 2016 21:20
5121 Aufrufe
MAI
23
2

Citrix XenDesktop 7.8 und App-V

Citrix AppV 180x180Mit XenApp 7.8 hat Citrix die App-V Unterstützung erweitert und verbessert. In unserem Blog-Artikel „XenDesktop 7 und App-V“ (http://www.software-virtualisierung.de/entry/xendesktop-7-und-app-v.html) ist beschrieben, wie eine Veröffentlichung mit Citrix XenDesktop und einem Microsoft App-V Publishing- bzw. Veröffentlichungsserver erfolgt. In diesem Artikel wird beschrieben, welche Möglichkeiten zur App-V Paketbereitstellung es zusätzlich mit XenDesktop 7.8 gibt. Das neue Verfahren erinnert dabei stark an die Möglichkeit zur Bereitstellung von Citrix Applikation Streaming Paketen (bzw. jetzt XenApp Streaming). Die Pakete wurden bis XenApp 6.5 dafür in einem Fileshare abgelegt (wer noch Citrix Applikation Streaming Pakete hat, bitte melden - wir können diese mit unserem AppBot version 2.0 konvertieren). Genauso ein Verfahren ist nun mit XenDesktop 7.8 und für App-V Pakete möglich. Schon mit einem einfachen Powershell-Skript kann ein Paket ohne eine umfangreiche Infrastruktur veröffentlicht werden:

$app = Add-AppvClientPackage

Prublish-AppVClientPackage $app

In der Vergangenheit wurde genau aus diesem Grund Tools wie App-V Sheduler zur Integration von Paketen genutzt. Jetzt haben wir eine ähnliche Funktion im XenDesktop Studio integriert. 

Hier zunächst den großteil des Artikels auch als Video. Das Troubleshooting am Ende des Artikels ist im Video nicht enthalten: 

Weiterlesen
  6643 Aufrufe
Markiert in:
Neueste Kommentare
Andreas Nick
Hallo Randy, es gab zwischenzeitlich einen Kommentar (vor der DB Migration des Blogs). Der meinte, mit App-V 5.1 HF3 sei das Prob... Weiterlesen
Mittwoch, 15. Juni 2016 12:17
6643 Aufrufe
MAI
16
0

XenDesktop 7.x, Html 5 Citrix Receiver, VDA SSL und Wildcard Zertifikate

Citrix SSL 180x180 aWir benutzen für viele Umgebungen Wildcard Zertifikate (*.DOMAENE.LOCAL o.ä.) die wir teilweise als langjährige Zertifikate (http://www.software-virtualisierung.de/entry/erstellung-langjaehriger-zertifikate-zur-nutzung-mit-citrix.html) aus unserer eigenen CA exportieren. Leider hat sich gezeigt, dass der Citrix html 5 Client diese Zertifikate nicht ohne weiteres importieren kann. Diese funktionieren dennoch. Daher hier eine Anleitung, wie die Zertifikate für den VDA und den Desktop Delivery Controller konfiguriert werden. Damit wird die Darstellung der Citrix Inhalte direkt in einem Html 5 fähigen Webbrowser erreicht.

Weiterlesen
  7959 Aufrufe
7959 Aufrufe
MAI
07
0

Altlantis USX im Stretched Cluster

image001Letztes Jahr haben wir die preisgekrönte Lösung der Atlantis Computing Inc. (http://www.atlantiscomputing.com/ ) für Software-Defined Storage (SDS) USX evaluiert (Kurztest Atlantis virtual Appliance USX). Die USX ist eine Speicherlösung, die parallel auf einem Hypervisor mitlauft und eine ähnliche Funktionalität bietet, wie ein externes Storage-System. Zur Erinnerung, mit Mechanismen wie Hyper-Converged werden vorhandene Speicherkapazitäten oder auch lokale Flash SSDs „Veredelt“ und mit Mechanismen wie Datendeduplizierung beispielsweise für virtuelle Server (VMware, XenServer) bereitgestellt. Dadurch wird Festplattenspeicher eingespart und die Umgebung durch mehr IOPS stark beschleunigt. In unserem ersten Artikel haben wir die „Simple Volumes“ betrachtet. Die RAID Konfiguration über mehrere Hypervisor-Knoten wurde nicht betrachtet. Unsere Testsysteme hatten leider „nur“ 32 GB Arbeitsspeicher und noch laufende virtuelle Maschinen. Im Laufe des letzten Jahres haben wir die Lösung mehrfach bei unseren Kunden evaluiert und produktiv mit mehreren Installationen am Laufen. Inzwischen sind wir Partner für die Lösungen von Atlantis Computing inc. Die Erfahrungen bei unseren Kunden sind alle positiv ausgefallen. Somit ist es an der Zeit, dass ein Blog für eine RAID Konfiguration nachgeliefert werden. RAID mit der Atlantis USX bedeutet, dass einer von mehreren Knoten ausfallen darf. Beispielsweise RAID 5 über vier Knoten. Jetzt darf einer der vier Knoten ausfallen ohne die Gesamtumgebung zu beeinträchtigen. Die restlichen drei Knoten können den Ausfall kompensieren.

image002

Abbildung 1: Atlantis USX RAID 5 Verbund

Weiterlesen
  2783 Aufrufe
Markiert in:
2783 Aufrufe

Kontakt

Nick Informationstechnik GmbH
WEB : http://www.nick-it.de
TEL : +49 511 165.810.190
MAIL: info(at)nick-it.de

@nickinformation Tweets

Most Popular Post

04. Februar 2015
Nachdem Citrix AppDNA  in der XenApp/XenDesktop Platinum Lizenz inkludiert hat, wird die Nutzung für alle Umgebungen mit einer entsprechenden Liz...
17. Januar 2014
Mit XenDesktop 7 gibt es nun eine direkte App-V Unterstützung. Eine Integration des Citrix Application Streamings wird es mit Server 2012 und XenDeskt...
25. Juni 2014
Wie in einem anderen Artikel bereits beschrieben, kann es bei der Bereitstellung von App-V Paketen auf provisionierten Servern zu Problemen (Appcrash)...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok