Softwarevirtualisierung mit App V 5 192Unser Buch "Softwarevirtualisierung mit App-V 5"

Das deutsche App-V 5 Buch: 496 Seiten Wissen zu Microsoft App-V 5 (5.1 bis HF6). Ab Windows 7 bis Server 2016 mit Zusatzinhalten zu App-V mit VDI, Terminalservern, XenDesktop und SCCM Mit Fragestellungen zum Contentstore, Skripting, Hochverfügbarkeit usw.

Die wichtigsten Powershell Befehle für Microsoft App-V 5.0 Client

ShellIn App-V 5 kann alles über die Powershell 3.0 gesteuert werden. Das ist besonders wichtig, wenn man Pakete testen möchte. Zum manuellen Importieren von App-V Paketen über die Powershell muss diese als erstes mit Adminrechten gestartet werden. Nun muss das Ausführen von Skripten erlaubt werden:

Set-ExecutionPolicy RemoteSigned

Danach muss das App-V Client Modul geladen werden:

import-module appvclient

Nun kann mit dem Befehl „Add-AppvClientPackage“ und „Publish-AppvClientPackage“ ein Paket (hier Firefox) zum Client hinzugefügt und für den aktuellen Anwender veröffentlicht werden. Mit „Publish-AppvClientPackage“ werden die Startmenüeinträge sowie die Dateitypverknüpfungen erstellt.

Add-AppvClientPackage -Path "\\Server\Packages\MozillaFirefox16_pkg\MozillaFirefox16.appv" | Publish-AppvClientPackage

Der virtuelle Firefox kann jetzt über das Startmenü aufgerufen werden. Mit dem unteren kombinierten Befehl wird das Paket auch noch zusätzlich für alle Anwender veröffentlicht (Global) und gleichzeitig komplett in den Cache des Clients übertragen (Mount).

Add-AppvClientPackage -Path "\\Server\Packages\MozillaFirefox16_pkg\MozillaFirefox16.appv" | Publish-AppvClientPackage -Global | Mount-AppvClientPackage –Verbose

Mit „Unpublish-AppvClientPackage“ wird die Veröffentlichung des Paketes wieder entfernt, „Remove-AppvClientPackage“ entfernt das komplette Paket vom Client.
Möchte man wissen, welche Pakete dem Client überhaupt bekannt sind, ist der folgende Befehl nützlich:

Get-AppvClientPackage

Möchte man zum Debugging eine Eingabeaufforderung innerhalb eines Paketes starten, kann man dies tun, indem man den folgenden Befehl in der Powershell absetzt:

executable /appvve:PackageGUID_VersionGUID

Als Beispiel starten einer Eingabeaufforderung:

cmd.exe /appvve: 0C16D10C-8E3D-400D-AAED-0953FD80A96D_980928EA-D17A-4C84-95C3-0E01979260D3

Mit dem Befehl „Set-AppvClientConfiguration -SharedContentStoreMode 1” wird der Shared Content Store Mode aktiviert. Das bedeutet, die virtuellen Pakete werden nicht in den Cache des Client zwischengespeichert, sondern direkt aus der entsprechenden Quelle gestreamt.

Möchte man den Client für den Zugriff auf einen App-V Publishing Server konfigurieren, ist folgender Befehl notwendig:

Add-AppvPublishingServer 1 http://PublishingServer:Port

Hierdurch wird der Client mit dem Server synchronisiert, sodass alle virtuellen Anwendungen auf dem Client erscheinen, für die der Client berechtigt ist.

Sync-AppvPublishingServer

 

Powershell Skript zur Erkennung von Systemveränder...
Default Profile unter Windows 7

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 20. April 2019

Sicherheitscode (Captcha)

Kontakt

Nick Informationstechnik GmbH
WEB : http://www.nick-it.de
TEL : +49 511 165.810.190
MAIL: info(at)nick-it.de

@nickinformation Tweets

MAD Newsletter


Unser Modern Application Deployment Newsletter. Ihre Daten werden auf Grundlage der DSGVO gespeichert. Dazu auch der Link Datenschutz. Sie können sich jederzeit abmelden.


Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi

Most Popular Post

04. Mai 2015
NITCtxPatcher a patchmanager for Citrix XenApp and XenDesktop 7.xMay 2017 The NITCtxPatchManager is back, after some changes from Citrix on the websit...
02. April 2015
NIT-GPOSearch is a free tool to search in the Group Policy (admx, adml) definitions for a specific setting. New in Version 1.2 - search in the domain ...
14. März 2015
Attention: We have completed a new version 2.0. This version is not longer free (Version 1.4 is it). In DACH you can request a conversion with the con...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok